Berichte - BLSHG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte


Hier berichten unsere Selbsthilfegruppen oder verwandte Stellen:

***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***


***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***

Bitte unterzeichnen Sie unsere Petition:

„Alle österreichischen Krankenkassen: Kostenübernahme von autismusspezifischen, international etablierten Therapieformen" 

Machen Sie auch mit, hier geht es zur Petition:


Vielen Dank!

***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***

NEUE PUBLIKATION DES SOZIALMINISTERIUMS
Sozialschutz in Österreich 2014

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren!

Die neue Publikation „Sozialschutz in Österreich 2014“ gibt einen aktuellen Gesamtüberblick zu den Leistungen des Sozialstaats. Die Entwicklung und Finanzierung der Sozialausgaben werden ebenso dargestellt wie die Grundzüge und Leistungen der einzelnen Systeme (z.B. Pensionen, Leistungen bei Arbeitslosigkeit, in sozialen Notlagen, bei Krankheit und Pflege, für Familien, arbeitsrechtliche Bestimmungen uvm.).

Hier gelangen Sie zur Publikation SOZIALSCHUTZ IN ÖSTERREICH 2014

Für die englische Fassung klicken Sie bitte hier: SOCIAL PROTECTION IN AUSTRIA 2014

Die gedruckte Publikation können Sie kostenlos beim Broschürenservice des Sozialministeriums bestellen, telefonisch unter 0800/20 20 74 oder auf der Homepage

***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***

Sehr geehrte Leserinnen und Leser unserer Homepage!

Wir möchten im Interesse unsere Selbsthilfegruppen die Errichtung eines Autismus-Kompetenzzentrums in St. Pölten unterstützen.

Ein entsprechendes Konzept, das nicht nur Therapien sondern auch Beratung/Begleitung der Familien vorsieht, wurde vom Ambulatorium Sonnenschein ausgearbeitet und liegt derzeit beim Land NÖ in irgendeiner Schublade. Eigentlich hätte schon im Frühjahr über die Umsetzung entschieden werden sollen. Seither wird verzögert, verschleppt, die Verantwortung von einer Stelle zur anderen verschoben, Anfragen nicht beantwortet,....

Es wurde eine Petition an Fr. LR Mag. Schwarz (zuständig für Soziales, Bildung und Familie in NÖ) gestartet um diesem Anliegen Nachdruck zu verleihen.  

Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses Anliegen unterstützen würden und die Petition nicht nur selbst unterschreiben sondern auch möglichst viele Menschen bitten, zu unterschreiben.


Vielen Dank
Ihr Vorstand des BLSHG

***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***

JedeR für JedeN
Messe für Menschen mit Behinderungen

Selbstbestimmung und Chancengleichheit – unter diesem Motto fand am Sonntag, 16. November 2014, die Messe „JedeR für JedeN“ für Menschen mit Behinderungen im Wiener Rathaus statt. Auch Angehörige und Interessierte waren herzlich eingeladen, um das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen weiter zu verbessern.

Mehr als 90 Selbsthilfegruppen, Behindertenorganisationen und themenspezifische Einrichtungen stellten ihre vielfältigen Unterstützungsangebote vor. Die Besucherinnen und Besucher erwartete außerdem ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Die Vorträge und Diskussionsrunden reichten von der mobilen Begleitung und Frühforderung für Kinder über Barrierefreiheit in der Informationstechnologie bis hin zur Bedeutung von Sport für Menschen mit Behinderungen. Auch das Selbstvertretungszentrum für Menschen mit Lernschwierigkeiten wurde vorgestellt.

Preis der Menschlichkeit

Höhepunkt der Veranstaltung war auch dieses Jahr die Verleihung des Preises der Menschlichkeit, der von Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely überreicht wurde. Dieser wird alle zwei Jahre für besonderen ehrenamtlichen Einsatz vergeben.

Abgerundet wurde der Tag durch ein bunt gemischtes Unterhaltungsprogramm mit Tanzsport auf Rädern, einer Para-Taekwondo Vorführung, Musik von Klassik bis Rock von den KK-Strings und einem Stück von Kabarettist Horst Finger über „behinderte Normale und normale Behinderte“.



***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü